Europäischer Tag des Denkmals

7. September 2024

Fokus Riehen

Die diesjährigen Europäischen Tage des Denkmals in der Schweiz am 7. und 8. September 2024 stehen unter dem Motto «Vernetzt». Es geht um allerlei Netzwerke, die unser kulturelles Erbe geprägt und entsprechende bauliche Spuren hinterlassen haben. Wir interpretieren die Thematik gewohnt kreativ und fokussieren uns auf die basel-städtische Landgemeinde Riehen. Sie ist seit 1522 mit Basel «vernetzt»; und während über 500 Jahren war nicht zuletzt dieser stete Austausch der Nährboden für den beachtenswerten baukulturellen Bestand, mit dem Riehen heute aufwarten kann.

Wir konzentrieren unsere Denkmaltag-Aktivitäten wie gewohnt auf den Samstag (7. September). Das kompakte Programm bietet zahlreiche Führungen und Rundgänge, um die baukulturelle Vielfalt Riehens zu erkunden. Zusammengestellt haben wir es mit mehreren Partnerorganisationen, lokalen Kennerinnen und sachkundigen Fachpersonen. Die Führungen umrahmen das Mittagskonzert mit dem Kammerorchester Basel in der Dorfkirche St. Martin, Oldtimer-Trams, die zwischen Basel und Riehen verkehren, und der jazzige Denkmaltag-Ausklang in der Musikschule Riehen mit dem Quartett Kariag.

 

Zudem: Wer nicht nur in Riehen unterwegs sein will, der begebe sich auf die Spuren der Hugenotten in Basel oder besucht am Sonntag das Konzert im Haus zum Kirschgarten, das in Zusammenhang mit einem SNF-Forschungsprojekt zum musikbegeisterten Seidenbandfabrikanten Lukas Sarasin stattfindet.

Alle Führungen und Veranstaltungen am Denkmaltag in Riehen und in Basel sind – wie in der ganzen Schweiz – grundsätzlich kostenlos.

Bei mehreren Führungen am Denkmaltag in Riehen ist die Anzahl Teilnehmende beschränkt. Aus organisatorischen Gründen und um die Qualität der Führungen garantieren zu können, ist daher eine Online-Anmeldung mit Print@Home-Tickets erforderlich.

Anmeldung & Tickets: Ab 23. August an dieser Stelle!