Die Musiksäle im Stadtcasino – Zur Restaurierung historischer Klangräume

Führung: Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger und Sandra Fiechter, Kunsthistorikerin. Im Anschluss an die Führung Orgeldemonstration mit Babette Mondry, Organistin. Zehn Jahre dauerten Planung, Erweiterung und Restaurierung des Basler Musiksaals. Es hat sich gelohnt, sich diese Zeit zu nehmen. Die Kantonale Denkmalpflege konnte anhand von historischen Dokumenten, Plänen und Bestandsuntersuchungen die Veränderungen im Laufe der Geschichte…

Kostenlose Veranstaltung

Entlang der Lothringerstrasse – «Vielfalt»

In den Strassen entlang der Lothringerstrasse finden sich die ältesten erhaltenen Bauten des Quartiers, die frühesten Baumgartnerhäuser sowie markante Beispiele der Nachkriegsmoderne, aber auch deutliche Brüche. Eine grosse architektonische Vielfalt bestimmt hier die Stadtlandschaft. Was braucht es, damit die für das St. Johann typische Atmosphäre und Lebendigkeit dem Verdichtungsdruck und den Komfortansprüchen nicht zum Opfer…

Kostenlose Veranstaltung

Entlang der Gasstrasse – «Qualität»

Mit der Verlegung des Trams 2008 wurde die Gasstrasse deutlich aufgewertet. Seither treten die den Strassenraum säumenden Häuserzeilen stärker ins Bewusstsein. Bei vielen Bauten ist noch die traditionelle Nutzung mit kleinen Handwerksbetrieben in Erdgeschossen und Hinterhöfen anzutreffen. Zugleich wurden kaum denkmalpflegerische Vorkehrungen getroffen, damit die Weiterentwicklung des Gebiets behutsam erfolgen kann. Welche Qualitäten charakterisieren die…

Kostenlose Veranstaltung

Zwischen Kannenfeldpark und Bhf. St. Johann – «Identifikation»

Die Reihenhausbebauung nordwestlich des Kannenfeldparks ist in den 1920er Jahren innerhalb weniger Jahre entstanden. Noch heute, knapp 100 Jahre später, ist sie weitgehend erhalten. Dies zeugt von einer hohen Identifikation der Bewohnerschaft mit ihrer gebauten Umgebung. Mit welchen Elementen unterstützen Architektur und Strassenbild den besonderen Siedlungscharakter und wie kann er angesichts der Zunahme baulicher Eingriffe…

Kostenlose Veranstaltung

First Church of Christ, Scientist – Vom Betsaal zum Orchesterproberaum

Führung: Thomas Lutz und Daniel Schneller, Kantonale Denkmalpflege. Im Anschluss an die Führung musikalische Darbietung mit einer Kammermusikformation des Sinfonieorchesters Basel. Vor zehn Jahren stellte sich für die damaligen Eigentümer der First Church of Christ, Scientist die Frage, wie es mit dem geschützten Kirchenbau von Otto Rudolf Salvisberg weitergehen soll. Die Kirchgemeinde bestand nur noch…

Kostenlose Veranstaltung

Entlang der Lothringerstrasse – «Vielfalt»

In den Strassen entlang der Lothringerstrasse finden sich die ältesten erhaltenen Bauten des Quartiers, die frühesten Baumgartnerhäuser sowie markante Beispiele der Nachkriegsmoderne, aber auch deutliche Brüche. Eine grosse architektonische Vielfalt bestimmt hier die Stadtlandschaft. Was braucht es, damit die für das St. Johann typische Atmosphäre und Lebendigkeit dem Verdichtungsdruck und den Komfortansprüchen nicht zum Opfer…

Kostenlose Veranstaltung

Entlang der Gasstrasse – «Qualität»

Mit der Verlegung des Trams 2008 wurde die Gasstrasse deutlich aufgewertet. Seither treten die den Strassenraum säumenden Häuserzeilen stärker ins Bewusstsein. Bei vielen Bauten ist noch die traditionelle Nutzung mit kleinen Handwerksbetrieben in Erdgeschossen und Hinterhöfen anzutreffen. Zugleich wurden kaum denkmalpflegerische Vorkehrungen getroffen, damit die Weiterentwicklung des Gebiets behutsam erfolgen kann. Welche Qualitäten charakterisieren die…

Kostenlose Veranstaltung

Zwischen Kannenfeldpark und Bhf. St. Johann – «Identifikation»

Die Reihenhausbebauung nordwestlich des Kannenfeldparks ist in den 1920er Jahren innerhalb weniger Jahre entstanden. Noch heute, knapp 100 Jahre später, ist sie weitgehend erhalten. Dies zeugt von einer hohen Identifikation der Bewohnerschaft mit ihrer gebauten Umgebung. Mit welchen Elementen unterstützen Architektur und Strassenbild den besonderen Siedlungscharakter und wie kann er angesichts der Zunahme baulicher Eingriffe…

Kostenlose Veranstaltung

Don Bosco – Ein neues Musikzentrum

Führung: Thomas Lutz und Daniel Schneller, Kantonale Denkmalpflege. Die Don Bosco-Kirche (1934–1937) ist ein Frühwerk von Hermann Baur, der in der Schweiz den modernen Kirchenbau des 20. Jahrhunderts prägte. Vorbild war die Fronleichnamskirche in Aachen von Rudolf Schwarz. Don Bosco ist eine Wegkirche, deren Innenraum die Leere als Hinführung auf eine nichtmaterialistische Welt erlebbar machen…

Kostenlose Veranstaltung

Informationsstand

Der Infostand der Kantonalen Denkmalpflege ist der zentrale Ort zum Einchecken gebuchter Tickets, um an den Führungen und Veranstaltungen teilnehmen zu können. Zudem liegt ein reichhaltiges Angebot an Publikationen zum Kauf bereit.

Rundfahrten mit historischen Trams

Kostenlose Fahrten mit historischen Tramkompositionen der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) mit Personal des Tramclubs Basel (TCB). 1900 über die Münchensteinerbrücke ins Gundeli, wenig später über die neue Margarethenbrücke in die Güterstrasse, 1915 via Jakobsberg aufs Bruderholz und ab 1930 wieder runter durch die Wolfschlucht – wichtige Etappen beim Bau des Basler Tramnetzes. Am Denkmaltag verkehren Tramoldtimer und…

Offizielle Eröffnung mit anschliessendem Apéro

Nach einem Grusswort von «Hausherr» Andreas Möri eröffnet Regierungsrätin Esther Keller den Denkmaltag in Basel. Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger, gibt einen Einblick in die Bau- und Kulturgeschichte des südlichen Kantonsgebiets. Barbara Buser berichtet über ihren Bezug zum Gundeldinger Quartier – und vielleicht auch zum Bruderholz.   9.30 Uhr    Grusswort von Andreas Möri, Pfarrer  9.35 Uhr    Eröffnung…

Kostenlose Veranstaltung

Rudolf Steiner Schule Basel – Revolutionär seit bald 100 Jahren

Führung: Marc Rohr, Kantonale Denkmalpflege, Christoph Standke, Architekt und Benz Schaffner, Co-Schulvereinspräsident. Kühn vorkragend und in schalungsrohem Beton ausgeführt, sticht der markante Kopfbau der 1964–1967 errichteten Rudolf Steiner Schule ins Auge. Der Ingenieur Heinz Hossdorf zeichnete für diese Konstruktion verantwortlich. Die Führungen thematisieren Architektur und Gestaltung des Gebäudes und bieten Einblick in das pädagogische Konzept…

Kostenlose Veranstaltung

Mittagskonzert: Basel Süd schreibt Musikgeschichte

Mittagskonzert mit dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Thomas Herzog. Im Zentrum stehen einerseits Rudolf Kelterborn, der im Gundeldinger Quartier lebte und dieses Jahr verstorben ist, sowie sein Lehrer Boris Blacher und sein Schüler Lukas Langlotz. Andererseits werden Werke von Willy Burkhard und Béla Bartók zu hören sein, die auf dem Bruderholz im Haus…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Stadtentwicklung zwischen Spekulation und Krise

Führung: Robert Labhardt, Historiker. Gundeldingen war einst im Besitz des Bürgerspitals. Das unbebaute Land wurde 1872 von einer deutschen Immobiliengesellschaft gekauft und als erstes Aussenquartier jenseits der Bahnlinien grossflächig erschlossen. Wie war das möglich? Beim Rundgang werden Geschichte und Charakter des Quartiers ablesbar. Führungen jeweils um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr (Dauer 45 Min.)

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Fundort Gundeldingen – Plattengräber aus dem Frühmittelalter

Führung: Martin Allemann, Archäologische Bodenforschung. Gundeldingen zählt zwar nicht zu den Hotspots der Basler Archäologie, trotzdem kann das Quartier mit frühmittelalterlichen Gräbern aufwarten, die sich entlang einer alten Strasse am Fuss des Bruderholzes aufreihen. Im Lager der Archäologischen Bodenforschung erfahren Sie mehr zu den Gräberfeldern aus dem Kanton und der Aufbewahrung der Skelette. Führungen um…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Bebauungsentwicklung rund um die Margarethenstrasse

Führung: Thomas Lutz, Kantonale Denkmalpflege. Die Margarethenstrasse bildete im Quartier lange eine westliche Grenze, gegen die sich die Bebauung bis um 1900 verdichtete. Bis zum Zweiten Weltkrieg erfolgte dann die Überbauung jenseits bis zum Eisenbahnareal: Die bauhistorischen «Jahrringe» und verschiedene zeitgenössische Haustypen prägen diesen Bereich in anschaulicher Weise. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Durch die Delsbergerallee

Führung: Christoph Lehmann und Meike Wolfschlag, Kantonale Denkmalpflege. Die Delsbergerallee ist eine der schönsten Strassen im Gundeli. Ihr einheitliches Erscheinungsbild formt die noch mehrheitlich erhaltene Erstbebauung mit den Vorgärten aus der Zeit um 1900. Die Führung bietet eine kritische denkmalpflegerische Beurteilung des Umgangs mit historischer Bausubstanz im Spannungsfeld zwischen Bestand und Wandel. Führungen um 11.00,…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

«Boulevard» Güterstrasse

Führung: Neutraler Quartierverein Gundeldingen. Seit Jahren setzen sich Quartierorganisationen im Gundeli für ihren «Boulevard» ein: für Flanierqualität, massvollen Verkehr, attraktive Läden, Gebäude und Hinterhöfe, ein Miteinander von Wohnen und Gewerbe. Was erreicht und was noch zu tun ist, wo die Behörden mitziehen und wo nicht, das zeigt ein Spaziergang durch Basels längste Einkaufsstrasse. Führungen um…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Historisches Kleinod mit bewegter Geschichte

Führung: Tina Ekener, Architektin und Martin Möhle, Kantonale Denkmalpflege. Das Thomas Platter-Haus war einst Teil eines Weiherschlosses, das bereits im 14. Jh. erwähnt wird. 1549 gelangte es in den Besitz des berühmten Humanisten Thomas Platter. In den 1960er sollte es abgerissen werden, konnte aber gerettet werden. Heute ist das eingetragene Denkmal ist eines der ältesten Bauzeugnisse…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Gut versteckt – Ein barocker Landsitz in der Stadt

Führung: Frank Löbbecke, Kantonale Denkmalpflege. Der Landsitz Vorderes Gundeldingen liegt heute versteckt hinter hohen Bäumen. Er wurde vor 1567 für den Tuchhändler Hieronymus Iselin errichtet und anderthalb Jahrhunderte später barock umgebaut. Die weitläufige Liegenschaft hat man 1925 parzelliert und bebaut. Erhalten blieb das Haupthaus mit Treppenturm, das nun besichtigt werden kann. Führungen um 11.00, 14.00…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Genossenschaftliche Sanierung am Tellplatz

Führung: Lukas Gruntz, Architekt und Vorstandsmitglied GEWONA NORD-WEST sowie Thomas Nussbaumer und Markus Trüssel, Architekten. Die 1891 von E. Vischer & Fueter für die Centralbahn errichteten «Eisenbahnerhäuser» prägen den Tellplatz seit 130 Jahren. Heute gehören sie der Gewona Nord-West, welche die Häuser nun umfassend saniert hat. Dabei wurde der Denkmalcharakter des Gebäudeensembles respektiert und gleichzeitig das Angebot…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Gartenstadtidee und Reformarchitektur

Führung: Romana Martić, Kantonale Denkmalpflege. Gartenstadtmodell und Reformarchitektur: Zwei Konzepte, die zu Beginn des 20. Jh. eng miteinander verbunden waren. Auch beim Architekten Erwin Heman, der 1913 mit dem Ingenieur Eduard Riggenbach einen entsprechenden Bebauungsplan für das Bruderholz vorlegte. Umgesetzt wurden davon allerdings nur Fragmente. Ihnen wird auf der Führung nachgespürt. Führungen um 11.00, 14.00 und…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Bauliche Identität zwischen Bestand und Veränderung

Führung: Neutraler Quartierverein Bruderholz. Das Bruderholz – ein beliebtes Quartier zum Wohnen, dessen Geschichte und Entwicklung vielfältiger ist, als man denkt. Der Rundgang lenkt den Blick auf Historisches und Aktuelles, vor allem auf identitätsstiftende Bauten und Orte: Wie bestimmen sie den typischen Charakter des Quartiers? Wo stehen sie unter Druck? Wo droht Grünraum zu verschwinden? Führungen…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Neues Bauen für die Kirche

Führung: Werner Hartmann, Architekt. Das evangelisch-reformierte Kirchgemeindezentrum Zwinglihaus wurde 1931/32 von Willi Kehlstadt errichtet. Mit spannungsvollen Raumfolgen, edlen Materialien und sorgfältig gestalteten Details verlieh der Architekt den Räumen eine moderne sakrale Ausstrahlung. Die Führung bietet u.a. Hintergründiges zur 2015 erfolgten Restaurierung des Grossen Saals. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr (Dauer 45 Min.)

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Die «Kunschti»

Führung: Conradin Badrutt, Kantonale Denkmalpflege und Sandro Macaluso, Eismeister. 1933/34 errichtet, entwickelte sich die Kunsteisbahn Margarethen von Beginn weg zum beliebten Eislauf- und Eishockey-Hotspot. Mit 6000 m2 Eisfläche war sie die grösste in der Schweiz. Hier fanden 1939 und 1953 sogar Spiele der Eishockey-WM statt. Die Führung berichtet über Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Eisbahnanlage. Führungen…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Wohnen im einstigen Gewerbebau

Führung: Men Kräuchi, Architekt. Der L-förmige Gebäudekomplex, ein ehem. Gewerbebau aus der Zeit um 1900, entwickelt sich tief in die Parzelle. Durch einen Umbau 2009/10 entstanden hier qualitätvolle Wohnungen unterschiedlichen Zuschnitts. Dabei wurde grosser Wert gelegt auf die Bewahrung des Bestands und eine sorgfältige Aussenraumgestaltung für das gemeinschaftliche Miteinander. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Das Gundeldinger Feld

Führung: Barbara Buser, Architektin/Baubüro in situ und Anna Buser, Ethnologin/Stadtforscherin. Als im Jahr 2000 die Maschinenfabrik Sulzer-Burckhardt hier die Produktion einstellte, konnten engagierte Akteure die Umnutzung des Areals in ein Quartierzentrum anstossen. Nach 20 Jahren ist der lebendige Mix aus Kleingewerbe, Büros, gemeinnützigen Institutionen, Kultur und Gastronomie zu einem fixen Bestandteil des Gundeli geworden. Führungen…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Mehr Tiefe zum Wohnen

Führung: Isabelle Rossi, Architektin/Baubüro in situ. Das äusserlich eher unscheinbare Wohnhaus stammt von 1878, aus der Zeit der Erstbebauung des Gundeldinger Quartiers. 2011 wurde es gegen den hofseitigen Garten um eine Raumschicht aus Holz ergänzt, während der Altbau eine Auffrischung mit viel Respekt vor dem Bestand erfuhr. Energetische Optimierungsmassnahmen komplettieren das gelungene Projekt. Führungen um…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Gut wohnen an der Güterstrasse

Führung: Ivo Balmer, denkstatt sàrl Das aus den 1950er Jahren stammende Wohnhaus mit Ladenlokal an der Güterstrasse hatte dringend eine Sanierung nötig. 2019 konnte der Verkauf der Liegenschaft und somit eine folgenreiche Aufwertung verhindert werden. Minimale bauliche Eingriffe und das Recycling von Bauteilen haben es ermöglicht, guten Wohnraum zu erschwinglichen Mieten zu erhalten. Führungen um…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Hausgeschichten zum Anfassen: Unser Bauteillager

Führung: Till Seiberth, Kantonale Denkmalpflege. Mehrere Jahrzehnte sammelte die Denkmalpflege Bauteile aus historischen Gebäuden, die abgebrochen wurden. Von Beschlägen über Kachelöfen bis zu ganzen Treppenanlagen – all das schlummert seither im Untergrund des Gundeli. Die Führung bietet einen einmaligen Einblick in unser Bauteillager samt spannenden Geschichten zu ausgewählten Objekten. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Bahninfrastruktur trennt und verbindet – Zur Geschichte der Eisenbahnplanungen in Basel

Führung: SBB Fachstelle Denkmalpflege und SBB Immobilien. Eisenbahnlinien verbinden Städte und Dörfer, aber sie trennen diese auch. Anlässlich der Führung werden die räumlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen und Chancen der Eisenbahn- und Immobilienplanung in Basel sowie die damit einhergehenden politischen Aushandlungsprozesse im 19. und 20. Jh. aufgezeigt. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr (Dauer 45…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

SBB-Baukultur durch herausragende Architektur: Das Stellwerk an der Münchensteinerstrasse

Führung: SBB Fachstelle Denkmalpflege und Standortleitung betriebliches Anlagenmanagement SBB Das 1998/99 errichtete Stellwerkgebäude bei der Münchensteinerbrücke ist einer von mehreren Infrastrukturbauten des Büros Herzog & de Meuron entlang des Gleisfelds in Basel. Anlässlich der Führung werden diese Bauten vorgestellt, zudem ist ein aufschlussreicher Blick hinter die Kupferlamellen des Stellwerks möglich. Führungen um 11.00, 14.00 und…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Langsamfilteranlage und altes Wasserreservoir

Führung: Thomas Meier, Leiter Produktion Wasser, IWB Die Wasseraufbereitungs- und Reservoir-Anlage auf dem Bruderholz ist das historische Kernstück der modernen Basler Wasserversorgung. Die unterirdischen Bauwerke mit ihren eindrucksvollen Gewölberäumen wurden 1865/66 begonnen. Wen die berühmte Szene in der Wiener Unterwelt im Film «Der Dritte Mann» fasziniert, der ist bei dieser Führung richtig. Führungen um 11.00,…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Differenziert modern – Bauten von Hermann Baur

Führung: Rebekka Brandenberger, Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt Der Architekt Hermann Baur hat auf dem Bruderholz bemerkenswerte Spuren hinterlassen – mit mehreren privaten Wohnhäusern und v.a. mit dem 1939 eröffneten Bruderholz-Schulhaus in wegweisender Pavillonbauweise. Neues Bauen mit der Umgebung und für den Menschen: Die Führung unternimmt entlang der Daniel Fechter-Promenade einen Augenschein vor Ort. Führungen um 11.00, 14.00…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Wohnen am Jakobsberg

Führung: Anne Nagel, Kantonale Denkmalpflege und Alban Rüdisühli, Architekt Die in drei Etappen ab 1943 von Hermann Baur u.a. umgesetzte Stadtrandsiedlung liegt an bester Lage am Südosthang des Bruderholzes. Die gesamte Anlage ist sorgfältig ins Terrain eingepasst. Markante Unterschiede zeigt die Architektur der Bauphasen: vom traditionalistischen Landistil samt «Dorfplatz» bis zur Nachkriegsmoderne der letzten Etappe.…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Farbe im modernen Raum

Führung: Christine Dürr, Farbgestalterin HF. Die 1967/68 von Georges und Mirjam Kinzel errichtete Reihenhausgruppe zwischen Seltisbergerstrasse und Im Spitzacker ist Teil der 3. Etappe der Jakobsberg-Bebauung. Im Zentrum der Führung steht ein Reihenhaus, das die Bewohnerin sorgfältig instand gesetzt hat. Dabei spielt der gekonnte Einsatz von Farbe eine wesentliche Rolle. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Kraftvolle Nachkriegsmoderne in Beton – Die Tituskirche

Führung: Dorothee Huber, Kunsthistorikerin. Die 1962–1964 von Benedikt Huber errichtete Tituskirche verkörpert beispielhaft die Erneuerungsbestrebungen der reformierten Kirche nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie ist als «Gemeindezentrum» konzipiert, verfügt über einen neuen, liturgiegerechten Kirchenraum und zeichnet sich durch eine zeitgemässe, von schalungsrohem Beton bestimmte Gestaltung aus. Führungen um 14.00 und 15.30 Uhr (Dauer 45 Min.)

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Die Wohnüberbauung Sesselacker

Führung: Dirk Schmid, Kantonale Denkmalpflege. Mit der 1966–1971 errichteten Wohnüberbauung Sesselacker leistete der Basler Architekt Walter Wurster einen überzeugenden Beitrag zum damaligen Diskurs über neue Siedlungsmodelle. Er fügte Reihenhauszeilen und Wohnhochhäuser, eingebettet in grosse Grünflächen, zu einer spannungsreichen «Neighborhood-Unit», deren Qualität bis heute überzeugt. Führungen um 11.00, 14.00 und 15.30 Uhr (Dauer 45 Min.)

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

«Ein solches Haus mit solchen Menschen»

Führung: Albert M. Debrunner, Lehrer und Literaturvermittler. Wer heute durch das Villenviertel auf dem Bruderholz spaziert, würde nicht vermuten, dass hier ein privates Wohnhaus in den 1930er Jahren ein Brennpunkt der Moderne war. Das Haus gewährt Zugang in den Garten und bietet Anlass, die Geschichte seiner Bewohner und ihrer berühmten Gäste, darunter Hans Arp und…

Kostenlose Veranstaltung
Serientermine

Hesch gseh? – Fotoparcours für Kinder

Führung: Barbara Lütscher, Pädagogin und Stadtführerin. Beim Infostand erfährst du etwas über die Entstehung des Quartiers. Es gibt keine verwinkelten Strassen wie in der Altstadt. Warum wohl? Die älteren Häuser weisen auch hier interessante Details auf. Begib dich auf einen Fotoparcours und entdecke sie! Es gibt auch einige Fragen, die du bestimmt richtig beantworten kannst,…

Serientermine

Die Basler Graffiti-Line – Vom Untergrund-Aktivismus zum Kulturgut

Workshop: Ana Vujić, Künstlerin und Kunsthistorikerin Längst gehören Graffitis und viele andere künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum zu unserem Stadtbild. Bei einer Führung entlang der Basler «Line» erfährst du mehr über Geschichte und Technik von Graffitis und die Motivation der Sprayer*innen, diese zu malen. Ausgerüstet mit einem Heft unterm Arm, wirst auch Du eigene Sketches…

Kostenlose Veranstaltung

Denkmaltag-Ausklang in der «Kunschti»

Denkmaltag-Ausklang, ab 17.30 Uhr Live-Jazz mit «Groove Yard»: Walter Jauslin – piano; Giorgos Antoniu – bass; Michael Wipf – drums Als Abschluss des Denkmaltags treffen wir uns exklusiv ab 17 Uhr zum baukulturellen Austausch in der Kunsteisbahn Margarethen – ohne Eiszeit, dafür begleitet von süffigen Jazz-Tunes und ebensolchen Getränken. Wer Hunger hat, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Das Konzert findet…

Kostenlose Veranstaltung

Der grosse Musiksaal – Die Seele der Musik-Akademie

Führung: Stephan Schmidt, Direktor Musik-Akademie Basel/ Hochschule für Musik FHNW und Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger. Im Anschluss an die Führung kammermusikalische Darbietung mit Studierenden der Hochschule für Musik FHNW. Zwei Jahre bevor Fritz Stehlin im Geiste seines Onkels Johann Jakob Stehlin den Hans Huber-Saal erbaute und den Musiksaal im Innern ergänzte, durfte er 1903 für…

Kostenlose Veranstaltung

Die Musiksäle im Stadtcasino – Zur Restaurierung historischer Klangräume

Führung: Daniel Schneller, Kantonaler Denkmalpfleger und Sandra Fiechter, Kunsthistorikerin. Im Anschluss an die Führung Orgeldemonstration mit Babette Mondry, Organistin. Zehn Jahre dauerten Planung, Erweiterung und Restaurierung des Basler Musiksaals. Es hat sich gelohnt, sich diese Zeit zu nehmen. Die Kantonale Denkmalpflege konnte anhand von historischen Dokumenten, Plänen und Bestandsuntersuchungen die Veränderungen im Laufe der Geschichte…

Kostenlose Veranstaltung

Vom Caementum zum Spannbeton – Auftakt-Referat zu den Führungen 2022

Referent: Jürg Conzett, dipl. Bauingenieur ETH SIA, Conzett Bronzini Partner AG, Chur Es gibt kaum ein vielseitigeres Material als Beton, oder genauer gesagt, Stahlbeton. Durch die Verbindung von Beton und Stahl in mannigfachen Formen begann der Erfolg dieses Komposits vor mehr als 100 Jahren. Interessant ist, wie sich der Stahlbeton gleichzeitig ganz unterschiedliche Anwendungen erschloss:…

Betonbau in Natursteinverpackung: Der Badische Bahnhof

Führung: Stephan Kraus und Dirk Schmid, Kantonale Denkmalpflege. Für die seit den 1890er Jahren vorgesehene Verlegung des Badischen Personenbahnhofs an die Schwarzwaldallee wurde 1906 mit den Streckenbauten begonnen. Damals entstanden umfangreiche, noch heute den Stadtraum prägende Verkehrsbauwerke wie z. B. die Brückenanlagen über die Wiese, die Maulbeer-, Riehen- und Bäumlihofstrasse sowie die langgezogene Bogenfolge entlang…

Kostenlose Veranstaltung

Pionierhaftes Gesamtkunstwerk: Die St. Antonius-Kirche

Führung: Romana Martić und Frank Löbbecke, Kantonale Denkmalpflege. Der 1927 eingeweihten St. Antonius-Kirche kommt als herausragendem Zeugen des Neuen Bauens über die Landesgrenzen hinaus hohe Bedeutung zu: Karl Moser schuf mit ihr ein spätes Hauptwerk und den ersten Sakralbau in schalungsroh belassenem Stahlbeton in der Schweiz. Form, Gestalt und Atmosphäre dieser Architektur wurzeln gänzlich in…

Kostenlose Veranstaltung

Von der Quaimauer zum Grosssilo: Bauen mit Beton im Rheinhafen Basel-Kleinhüningen

Führung: Klaus Spechtenhauser, Kantonale Denkmalpflege. In der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg etablierte sich die Stahlbetonweise aufgrund auslaufender Patente und der Festlegung verbindlicher Konstruktionsnormen in grossem Umfang im allgemeinen Baugeschehen. Gerade im Infrastruktur- und Industriebau, wo Pragmatik und Funktionalität im Vordergrund standen und stilistische Aspekte eher sekundär waren, eignete sich die feuersichere und kostengünstige Bauweise…

Kostenlose Veranstaltung