Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom Caementum zum Spannbeton – Auftakt-Referat zu den Führungen 2022

26. April | 18:00 - 19:30

Referent: Jürg Conzett, dipl. Bauingenieur ETH SIA, Conzett Bronzini Partner AG, Chur

Es gibt kaum ein vielseitigeres Material als Beton, oder genauer gesagt, Stahlbeton. Durch die Verbindung von Beton und Stahl in mannigfachen Formen begann der Erfolg dieses Komposits vor mehr als 100 Jahren. Interessant ist, wie sich der Stahlbeton gleichzeitig ganz unterschiedliche Anwendungen erschloss: von feuersicheren Gebäuden zu grossen Brücken, Pfahlfundationen, Strassenbelägen, Kirchtürmen und Stollenauskleidungen. Eine der wichtigsten Neuerungen auf dem Gebiet der Baukonstruktion war der vorgespannte Beton, der nochmals neue Möglichkeiten eröffnete. Parallel zur technischen Entwicklung ist die Geschichte des Betons auch von architektonischem Engagement geprägt: etwa in Form des «béton brut» als starkes Element der Moderne. Das Referat durchstreift anhand aussagekräftiger Fallbeispiele die Entwicklungsgeschichte des Betons und erläutert die hauptsächlichen Eigenschaften dieses Materials sowie Fachbegriffe wie etwa pre-tensioning und post-tensioning auf anschauliche Art. Zudem werden wichtige Prototypen der Betonbaukunst in der Region Basel vorgestellt und dabei auch die Frage behandelt, wie wir heute diese Bauwerke pflegen und erhalten können.
Foto: Pasquale Fanelli (Sergio Musmeci, Basento-Brücke, Potenza (I), 1975)

Keine Anmeldung erforderlich!

Details

Datum:
26. April
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt
Telefon:
+41 61 267 66 25
E-Mail:
denkmalpflege@bs.ch
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Kleines Klingental, Unterer Rheinweg 26, Grosses Refektorium
Unterer Rheinweg 26
Basel, 4058 Schweiz
Google Karte anzeigen